Hochstapler – kreatives Spielzeug von Viola Lippmann

afilii_spielobjekt_hochstapler_1

Erzählen Sie ein wenig über ihren Background. Wie sind sie dazu gekommen, Produkte für Kinder zu gestalten?


»Verrückte Wesen habe ich mir schon immer ausgedacht, dabei auch viel gemalt und gezeichnet. Durch das Spiel-und Lernmitteldesign Studium an der Burg Giebichenstein in Halle/Saale bin ich zur Produktgestaltung und damit zum Gestalten für Kinder gekommen. Die Leidenschaft für das Figürliche, also „Dinge mit Augen“ zu entwerfen ist geblieben. Nur das ich mir die Augen nicht mehr nur ausdenke und zeichne, sondern auch in die Produktgestaltung einbinde. Kinder machen aus allem Spielzeug und erwecken Dinge in ihrer Fantasie zum Leben. Sie sind die größten Entdecker und daher sind es Kinder, für die ich gestalte!«

 

afilii_spielobjekt_hochstapler_2

Was hat Sie zum kreativen Spielobjekt „Die Hochstapler“  inspiriert?

»Teamwork, Zusammenarbeit, und Vernetzung sind gedanklicher Ausgangspunkt der Hochstapler. Ich wollte etwas entwickeln, was Kinder zusammenbringt und sich in etwas Neues verwandeln lässt. So lassen sich die Hochstapler durch das Umarmen verbinden. Ich wollte eine Spielgruppe, kein Spielzeug für ein einzelnes Kind gestalten; sozusagen ein Baukollektiv für alle.«

 

afilii_spielobjekt_hochstapler_3

Können Sie uns etwas zu Ihrem persönlichen Bezug zu den Hochstaplern erzählen?

»Mich faszinieren Ansammlungen von Dingen und Gruppen von Lebewesen. Der persönliche Bezug liegt in meiner Liebe zum Charakterdesign, zur Skulptur und Streetart. Ich finde die Interaktion zwischen Mensch, Objekt und Umfeld spannend und das spiegelt sich wohl in jeder meiner Arbeiten auf die ein oder andere Weise wider.«

 

afilii_spielobjekt_hochstapler_4

Haben Sie Kinder? Wenn ja, wie haben Ihre Kinder auf die Hochstapler reagiert?
»Eigene Kinder habe ich nicht, aber ich arbeite regelmäßig mit Kindern in Kitas, um sie beim Bau ihrer eigenen Wesen und Spielzeuge zu begleiten und zu ermutigen. Die Hochstapler konnte ich während einer Ausstellung, bei der Kinder alles ausprobieren konnten, testen. Die kleinen und großen Besucher  waren angetan, denn trotz ihrer Einfachheit haben die Hochstapler einen hohen Aufforderungscharakter und fühlen sich sehr gut an. Eine kleiner Junge hat mir sogar ein Buch über das Leben der Hochstapler geschenkt, mit Geschichte und Bildern. Das hat mich umgehauen und begeistert.«

afilii_spielobjekt_hochstapler_5Noch zwei persönliche Fragen zum Schluss: Womit  haben Sie in Ihrer Kindheit am  liebsten gespielt?
»Da fällt mir sofort ein ganzes Arsenal an Tier-, Indianer-, Cowboyfiguren und Holzbauklötzen ein. Eine sehr nachhaltige Wirkung hatten aber auch Märchenbücher auf mich.«

afilii_spielobjekte_viola-lippmann

Haben Sie ein absolutes Lieblingsprodukt für Kinder?
»Es gibt natürlich viele tolle Produkte für Kinder. Aber besonders gelungen, in Haptik, Wandelbarkeit, Nachhaltigkeit, Wahrhaftkeit und Spielmöglichkeiten finde ich ›upps. der rauhsteinbaukasten‹ von kellner steckfiguen. Die Manufaktur beschreibt ihn mit folgenden Worten … ein kinderspiel, ein balancierspiel, ein begreifspiel, ein beispiel, ein bauspiel, ein schauspiel. Mich begeistern Produkte, die wie eine Bühne sind, auf der sich die Fantasie entfalten kann.«

www.violalippmann.com

Share this post
  , , , , , , ,


↓