Hans, seine Stühle und die Welt. Kunstvolle Erzählung über Hans J. Wegner für Kinder ab 6 Jahren.

Kinderliteratur-Hans-seine-Stühle-und-die-Welt

Wer illustriert und schreibt hier?
Anne Blond schrieb die Geschichte über den kleinen Hans und seine Stadt. Sie arbeitet als Kuratorin und Kunstbeauftragte für das Kunstmuseum in Tønder / Dänemark. Vor ihrer Tätigkeit im Museum studierte sie Kunstgeschichte an der Aarhus Universität und Design an der Königlich Dänischen Akademie der Schönen Künste.

Illustriert wurde die Erzählung von der dänischen Illustratorin Birgitte Haahr Lund. Sie schloss ein Masterstudium in Kunst an einem Londoner College ab sowie ein Illustrationsstudium an der dänischen Designschule in Kolding. Ihre Arbeit umfasst eine große Bandbreite, von Illustration von Kinderbüchern über Lehraufträge in Großbritannien bis hin zum Design von Mustern für die Modeindustrie.

Worum geht es?
Vor etwas mehr als 100 Jahren wurde in einer kleinen dänischen Stadt ein Wasserturm gebaut. Etwa zur selben Zeit wurde der kleine Hans J. Wegner geboren. Am liebsten verbrachte er seine Kindheit Figuren schnitzend am Wasser, wo er die Fische in der Au beobachtete. Sein größter Wunsch, auf den Wasserturm zu steigen und die Stadt von oben zu sehen, sollte viele Jahre später in Erfüllung gehen. Als Hans erwachsen war, wurde er Tischler und hatte viele Ideen für ganz besondere Holzstühle, denen er Tiernamen wie Pfauenstuhl oder Teddybärenstuhl gab. Eines Tages wurden Hans und seine Stühle auf der ganzen Welt bekannt, als der amerikanische Präsident J.F. Kennedy einen seiner Stühle kaufte. Noch heute werden seine Werke im Wasserturm ausgestellt, den Hans als Kind so bewundert hat.

Nährwert & Design-Faktor
Mit wenigen Worten und minimalistischen Zeichnungen erzählt dieses Buch die Lebensgeschichte des Tischlers auf besondere Weise. Dabei fokussieren sich Text und Bild auf das Wichtigste. Die teils abstrakten Zeichnungen sind in wenigen Farben gestaltet, die sich durch das ganze Buch ziehen. Dadurch schafft das Buch eine unaufgeregte und ruhige Atmosphäre.

Eine überraschende Wendung nimmt das Buch, da ab seiner Mitte ein Perspektivwechsel stattfindet. Ein Baum kommt zu Wort, der darauf gespannt ist, zu einem Stuhl von Hans Wegner verarbeitet zu werden. Er erzählt von der Stadt und Mutter Erde, die für alle Lebewesen sorgt. So verbinden sich beide Geschichten zu einer. Besonders gelungen ist es, wie der Prozess der Herstellung aus der Sicht des Baumes beschrieben wird. Dadurch schafft er ein Bewusstsein für die Materialität von Holz, die die Stühle zu wertvollen Möbeln macht.

Noch was?
Dieses Buch ist eine echte Rarität, da in der 1. Auflage nur 500 Exemplare in deutscher Sprache gedruckt wurden. Verkauft wird das Buch über den dänischen Tischler im Kunstmuseum in Tønder nahe der deutsch-dänischen Grenze, in dem neben skandinavischer Kunst ab 1800 auch der Wasserturm aus der Geschichte besichtigt werden kann. Das Museum ist einen Besuch wert!

Buch beim Buchhändler Ihres Vertrauens kaufen
»Hans, seine Stühle und die Welt«
Anne Blond & Birgitte Haahr Lund
Kunstmuseet i Tønder
ISBN: 978-87-88376-56-2

Share this post
  , ,


↓

Durch die Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Hinweise

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen