Trimini: mitwachsendes Spielmöbel von Prisca Schweisser

spielmoebel-prisca-schweisser-trimini_1

Warum gestalten Sie für Kinder?

 

Bevor ich Produktgestaltung studierte, absolvierte ich eine Ausbildung zur Erzieherin und habe vier Jahre in diesem Beruf gearbeitet. Es lag also nahe, mein pädagogisches Fachwissen auch in die Gestaltung mit einfließen zu lassen. An der Produktwelt für Kinder reizt mich vor allem der kreative Freiraum, gepaart mit seinem hohen fachlichen Anspruch.

spielmoebel-prisca-schweisser-trimini_2

Was inspirierte Sie zu Ihrem mitwachsenden Spielmöbel Trimini?

 

Der Mangel an optisch ansprechenden und pädagogisch gut durchdachten Lösungen auf dem Markt.

Spielbögen wie sie zurzeit produziert werden, stellen sich nicht zur Genüge auf die Anforderungen der Zielgruppe Kind und Eltern ein. Schlagwörter hierbei sind Wohnraummangel, Ästhetik, Reizüberflutung, Nachhaltigkeit …

spielmoebel-prisca-schweisser-trimini_3spielmoebel-prisca-schweisser-trimini_4

Wie reagieren Kinder auf Trimini?

 

Äußerst positiv natürlich :) Die Kleinsten fangen direkt an mit dem Erforschen. Die grundgeometrisch- und kontrastreich gestalteten Spielelemente ziehen ihre Blicke in den Bann. Sie greifen danach, lauschen, verfolgen die Bewegungen mit allen Sinnen. Die flauschige Seite der Decke ist für die Kleinkinder besonders reizvoll. Kommen sie ins Laufalter, benützen sie die Beine des Produktes, um sich daran hochziehen und die Mittelstange als Steh- bzw. Laufhilfe. Das Trimini Spielzelt bietet dann für Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren viele Entdeckungsmöglichkeiten und den ersten Raum für eine eigene Privatsphäre, an dem sich die Kinder erfreuen.

spielmoebel-prisca-schweisser-trimini_5

Kindgerechtes Design – was bedeutet das für Sie?

 

Für die Wahrnehmung und Erlebenswelt der Kinder zu gestalten und nicht daran vorbei, stets kombiniert mit den Bedürfnissen der Erwachsenen.

spielmoebel-prisca-schweisser-trimini_6

Noch einige persönliche Fragen zum Schluss: Womit haben Sie selbst als Kind gespielt? Gab es ein Lieblingsspielzeug darunter?

 

Am liebsten habe ich Rollenspiele gespielt. Verkleidungen aller Art standen bei mir daher hoch im Kurs.

spielzeug-designer-prisca-schweisser

Schauen Sie in eine Kristallkugel, in ihre Zukunft als Designer: Welches Produkt für Kinder möchten Sie als Nächstes entwerfen?

 

Mich reizen Produkte, die einerseits für Kinder sind, anderseits aber auch Teil der Einrichtung.

 

priska.schweisser@t-online.de

Share this post
  , , , , , , , , ,


↓

Durch die Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Hinweise

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen