Herr Elefant & Frau Grau gehen in die große Stadt. Graphic Novel für Kinder ab 6 Jahren

graphic-novel-kinder-herr-elefant-und-frau-grau-kibitz-verlag-cover-quad

Wer illustriert und schreibt »Herr Elefant & Frau Grau gehen in die große Stadt«?

Martin Balscheit schreibt seit über 30 Jahren Bücher und Theaterstücke, spricht Hörbücher ein und führt auch ab und an Regie beim Film. Er hat sich nicht nur »Herr Elefant und Frau Grau« ausgedacht, sondern auch »Die Geschichte vom Fuchs der den Verstand verlor« und den kleinen »Esel Liebernicht«. Unter anderem wurden seine Erzählungen mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis, dem deutschen Jugendtheaterpreis und dem Deutschen Kurzfilmpreis ausgezeichnet.

Auch Illustrator Max Fiedler ist begeistert von Tieren und zeichnet sie, so oft er kann. In seinen Büchern wie das »Supertalentier« oder »Alles rollt! Mein Buch der Fahrzeuge« gibt es sie in allen Größen, Formen und Farben. Sein Comic-Bilderbuch »Antonia war schon mal da« wurde 2017 mit dem Lesekompass der Stiftung Lesen ausgezeichnet.

Worum geht es in »Herr Elefant & Frau Grün«?

Die Graphic Novel beginnt mit der Gazelle Frau Grau und ihrem Freund dem Elefanten Horst, die von gaffenden Touristinnen und Touristen genervt sind. Scharenweise fallen sie in ihr Wasserloch ein und bestaunen sie.

Doch dann lernen sie den schwarzen »Flachkäfer« – eigentlich ein Smartphone – mit dem Namen Siri kennen. Siri sagt: »Mein Name ist Siri und ich wurde von einem Apfel in Kalifornien entwickelt.« Daraufhin folgt ein lustiger Austausch zwischen Tier und Technik, welcher von vielen Missverständnissen geprägt ist.

Gut, dass da ein Affe helfen kann. Er kennt sich aus und erklärt den Tieren die Menschenwelt und deren Lebensraum: die große, weite Stadt. Frau Grau und der Elefant Horst hören gespannt zu und sehen sich schon Kaffee schlürfend im Café am Marktplatz sitzen. Die Tiere wollen all das erleben und selbst Touristen in der großen Stadt werden.

Nährwert & Design-Faktor der Graphic Novel

»Herr Elefant und Frau Grau« punktet mit viel Text in unterschiedlichen Farben und Schriftarten, um die verschiedenen Protagonistinnen und Protagonisten auseinander zu halten. Auch der Wechsel der Idylle des Wasserlochs bis zur teilweise erschreckenden Stadt-Realität werden durch deutliche Farbwechsel verdeutlicht.

Die Tiere und ihre individuellen Eigenschaften weisen beabsichtigte Prallelen zu verschiedenen Charakteren von Menschen auf. Durch diesen Perspektivwechsel der Geschichte wird es möglich, das Verhalten und das Leben der Menschen und ihre Gewohnheiten einmal aus einer anderen Perspektive zu sehen. Ganz besonders die schwarzmalerischen Szenen bieten Platz für eine Kritik, die auch ältere Leserinnen und Leser nachdenklich stimmen kann.

Noch was?

Die klischeefreie und diverse Gestaltung der Protagonisten ist besonders erwähnenswert. Denn die Gazelle und der Elefant sind ein Liebespaar, das gemeinsam von einer luxuriösen Zeit träumt. Warum auch nicht?

graphic-novel-kinder-herr-elefant-und-frau-grau-kibitz-verlag-cover

Buch beim Buchhändler Ihres Vertrauens kaufen
»Herr Elefant und Frau Grau gehen in die große Stadt«
Martin Balscheit
Illustriert von Max Fiedler
Kibitz Verlag
ISBN: ‎ 978-3948690120