Pipì, der kleine rosarote Affe. Literarische Abenteuergeschichte von Carlo Collodi für Kinder ab 6 Jahren

Kinderliteratur-Pipi-der-kleine-rosarote-Affe-cover

Wer illustriert und schreibt hier?
Carlo Collodi, 1826 in Florenz geboren, ist wohl bis heute der bekannteste italienische Kinderbuchautor – auch wenn er sich gegen diese Bezeichnung oft gewehrt hat. Nach einem Studium der Rhetorik und Philosophie arbeitete Collodi in einer Buchhandlung. Dort begann seine Arbeit als Schriftsteller, Journalist, Kritiker, Übersetzung und später auch Dramaturg am Theater. Erst mit über 50 Jahren begann er pädagogische Kinderbücher zu schreiben und Märchen zu übersetzen. Den Erfolg seines Fortsetzungsromans »Pinocchio«, der in über 260 Sprachen und Dialekte übersetzt wurde, erlebte er leider nicht mehr.

Der 1957 in Hamburg geborene Axel Scheffler studierte Kunstgeschichte in seiner Heimatstadt, bis er nach England zog, wo er Illustration in Bath studierte und bis heute als freier Illustrator und Autor lebt. Mit seiner wohl bekanntesten Figur »Der Grüffelo« hat er nicht nur die Herzen von Kindern erobert, sondern ist auch zu einem der erfolgreichsten Kinderbuchillustratoren weltweit geworden.

Worum geht es?
Im schönen Hullabaluh wächst der kleine Affe Pipì mit seiner Familie auf. Er unterscheidet sich nicht nur durch seine Frechheit und Abenteuerlust von seinen älteren Geschwistern, sondern auch durch sein leuchtend rosarotes Fell. Neugierig wie er ist, will er die Welt erkunden. Seine Abenteuergeschichte beginnt er jedoch eher unfreiwillig, nachdem einer seiner Streiche schiefgeht. Auf seiner odysseeartigen Reise hat er eine schmerzhafte Begegnung mit einem Krokodil, schlüpft in Zylinder und Weste, muss vor der Bande der elenden Elstern von Räuberhauptmann Trockenkehle fliegen und wird zum Affenkaiser – was er jedoch schnell zu bereuen beginnt. Letztendlich findet er im jungen Alfred, ein reicher aber einsamer Junge, einen Freund fürs Leben.

Nährwert & Design-Faktor
Die Abenteuer von Pipì begeistert Kinder heute genau wie damals. Der italienische Verleger Alessandro Gallenzi hat die Geschichten nicht nur neu übersetzt, sondern auch erweitert, sodass die humorvolle Sprache und die Fröhlichkeit in den Vordergrund rücken. Dies unterstützen die fröhlichen und comicartigen Zeichnungen, die in den Text integriert, die Erzählung in ein modernes Gewand hüllen. Nicht nur die Fans von Pinocchio werden begeistert sein von Pipì, der viele Ähnlichkeiten mit der berühmten Holzpuppe hat.

Noch was?
Sehr interessant ist auch der ausführliche Anhang, der eine detaillierte Biographie des Autors, einen Brief von Collodi an seine jungen Leser enthält, Einblicke in die Entstehungsgeschichte des Buches gibt und erklärt, warum Collodi eigentlich ganz unfreiwillig zum erfolgreichen Kinderbuchautor wurde.

 

Buch beim Buchhändler Ihres Vertrauens kaufen
Pipì, der kleine rosarote Affe
Carlo Collodi
Verlagshaus Jacoby & Stuart
ISBN: 978-3-946593-17-1

 

Buch bei Amazon kaufen
Pipì, der kleine rosarote Affe

Share this post
  , , ,


↓