play at home präsentiert kreative Spielideen für Kinder und Familien für zu Hause

Die Initiative play at home sammelt seit März 2020 inspirierende Ideen aus aller Welt zum Spielen zu Hause, die den Alltag von Familien und Kindern erleichtern.

Play at home fördert mit zahlreichen Beispielen für den Spielspaß zu Hause gute Laune und familiäre Verbundenheit: Wer bastelt den schönsten (oder höchsten) Turm aus Gabeln? Die Pizzaschachteln stapeln sich im Flur? Mit Schere, Klebstoff und Malstiften entsteht daraus ein Bühnenraum. Detektivisches Gespür ist ebenfalls gefragt: Einer aus der Familie greift zum Smartphone und macht aus kurzer Entfernung ein Foto von einem Gegenstand im Raum: Wer findet das Motiv?

Die Non-Profit-Initiative wurde von der Berlinerin Katja Runge, Gründerin der internationalen Plattform für kindgerechte Gestaltung afilii ins Leben gerufen.

Unterstützt und realisiert wird play at home von Designer*innen und Kreativen aus vielen Städten und Ländern, von Berlin bis Halle, von Japan über Israel bis nach Polen, Neuseeland und den USA.

Alle Beteiligten unterstützen das Projekt ehrenamtlich.

www.afilii.com/en/play-at-home

fork tower

credit
Bram van den Haspe, sunrose.nl, Niederlande

walking like an animal

credit
Sarit Shani Hay Studio, Israel

spot the difference in the room

credit
Akane Katsuragawa, Japan/Deutschland

little big city

credit
Jason Dobbs, sofunsowhatplay, Neuseeland

alphabet from home

credit
Mister Alphabet, USA

diy brush

credit
Kinderkunsthaus München, Deutschland

balloon ping pong

credit
Andreas Mikutta, Deutschland

give shapes to small things

credit
Laurence Dachouffe, happymakers, Belgien

drawing triangles

credit
Luca Boscardin, Niederlande

triangle lands

credit
starex, Neuseeland

Share this post
  , , , ,