Sabine Landwehr, Mum Bloggerin von BineLovesLife

Mum-Blogger-Sabine-Landwehr-Bineloveslife

Gute Gestaltung für Kinder ist …

Vor allem alltagstauglich und nicht nur weiß oder schwarz. Lebensfreude ist für mich ein Synonym für das Leben mit Kindern. Wild, bunt und vor allem echt sollten Dinge sein, die ich für das Kinderzimmer meiner beiden Kinder aussuche.

Erinnerst Du Dich noch an das Lieblingsspielzeug in Deiner Kindheit?

Mein Lieblingsspielzeug aus der Kindheit war sicherlich alles, was mit Rollenspielen zusammenhing – sowohl mein Kaufmannsladen als Kindergartenkind als auch meine Sammlung von Polly Pocket als Schulkind habe ich bis heute in guter Erinnerung.

Was spielst Du mit Deinen Kindern am liebsten gemeinsam?

Ich lasse mich beim Spiel mit meinen Kindern gerne treiben. Vor allem jetzt – unsere kleine Tochter wird Ende Februar zwei Jahre alt und ihr großer Bruder im Mai schon fünf – ist die gemeinsame Zeit sehr wichtig. Ich liebe, wenn wir gemeinsam alles spielen können, ohne einen von beiden auszuschließen. Gesellschaftsspiele sind da genauso spannend, wie wilde Rollenspiele, die am Ende im wilden Toben und Kuscheln auf der Spielmatratze im Kinderzimmer enden.

Womit spielen Deine Kinder am liebsten?

Grad kürzlich haben mein Mann und ich uns unterhalten, dass wir für die Kinder einfach zu viel Spielzeug haben – wer sagt das heutzutage nicht, oder? Die Kinder haben etliche Brettspiele, Tiere und Figuren und eine riesige Truhe voller LEGO. Zwei Schränke voller Bücher und eine kleine Verkleidungskiste, aber auch das Hüpf-Zebra und das Bobbi Car bringen Spaß. Ich glaube, ich kann gar nicht darauf antworten, was die Kinder am liebsten mögen, denn auch Basteln und Malen steht hier sehr oft auf der Tagesordnung.

Die fünf wichtigsten Dinge im Kinderzimmer sind …

Neben dem Bücherschrank ist definitiv die große Spielmatratze als auch die LEGO Truhe sehr wichtig. Licht scheint uns allen wichtig zu sein, denn neben einer Deckenlampe haben wir etliche indirekte Lichter im Kinderzimmer, die je nach Stimmung angeschaltet werden.

Das wichtigste ist meiner Meinung nach immer, dass die Kinder mitbestimmen. Sowohl bei der Einrichtung als auch bei den Spielzeugen und der Gestaltung soll es allen gefallen – denn beide Kinder teilen sich ein Kinderzimmer.

Sabine-Landwehr-mumblogger-bine-loves-liveUnd last, but not least: erzähle uns bitte etwas über Deinen Blog BineLovesLife – warum hast Du ihn gegründet?

Mein Blog BineLovesLife ist ganz romantisch aus einem Tagebuch für meinen Sohn entsprungen. So war vor allem das erste Jahr nach der Geburt die Zeit, in der ich täglich ein Tagebuch mit Bildern und Texten füllte. Irgendwann wollte ich das weiterführen und auch mehr zu mir finden. Über die Möglichkeit des Blogs und den schönen Austausch mit den Lesern habe ich immer mehr Themen aufgreifen können, die mir am Herzen liegen.

Der Blog wächst wahrlich mit mir und meiner neuen Persönlichkeit als Mama.

bineloveslife.com

 

Share this post
  , , ,


↓